Finale Dahoam für unsere Damen

Es war das erwartet schwere Jahr nach dem Überraschungserfolg mit Platz 5 in 2018.
Das beste Tagesergebnis konnte mit Platz 5 beim Saisonstart im Kraichgau eingefahren werden. Danach kamen mit Rang 10 in Düsseldorf und Platz 11 Tübingen eher durchwachsene Resultate. Da bis auf das führende Quartett alle Mannschaften irgendwo Federn ließen, lag unser Team vor dem entscheidenden Rennen in Berlin noch in Reichweite des Vorjahresergebnisses.

Beim Finale in Berlin und den gleichzeitigen Deutschen Meisterschaften klebte unseren Damen dann das Pech an den Schuhen. Lara stürzte auf dem Weg zum Olympiastadion und wurde später überrundet. Juliette bekam eine Zeitstrafe, übersah aber die Information auf der entsprechenden Tafel. Mit Sophia (Platz 25) und Michelle (32) kamen so nur zwei unserer Damen „korrekt“ ins Ziel. Das bedeutete den letzten Platz in der Tageswertung und Rang 12 Gesamt.
Trainer Achim kam 2019 mit einem sehr kleinen Team aus. Lara, Michelle (beide 4 Starts), Sophia, Juliette (je 3) sowie Emma (2) stellten den mit lediglich 5 Athletinnen besetzten Kader. Ein kleines aber umso eingeschworeneres Team. Die besten Einzelresultate gelangen Lara und Michelle. Sie konnten im Kraichgau in die Top 20 laufen.

 

Wettkämpfe 2019