Auftakt der Regionalliga-Ost in Rackwitz

Geschrieben von jh am 10. Jun 2014 in Regionalliga

In Rackwitz bei Leipzig wurde am Samstag, den 31.5.2014, die Regionalliga-Saison eröffnet – in diesem Jahr erstmalig unter neuer Leitung und mit einigen neuen Rennformaten. Zu diesen gehörte auch der Teamsprint von Rackwitz, der nach Absage der Station Luckau erst kurz vor knapp mit ins Programm aufgenommen worden war. Die Rackwitzer machten einen sehr guten Job und lieferten eine gelungene Veranstaltung ab.

Auf dem Programm standen ein Staffelschwimmen (lt. Ausschreibung 250m pro Starter) sowie 18km Rad und 5km Laufen. Die Frauen starteten zu dritt (Marina K., Elke S. und Antje U.) und mussten zu zweit das Ziel erreichen. Bei den Masters (Jörg K., René L., Frank M. und Andreas P.) und Männern (Hendrik G., Matthias K., Sven K. und Oscár S.) mussten je drei von vier gemeinsam finishen.

Regionalliga Ost – Saisonfinale in Jena!

Geschrieben von sme am 28. Aug 2013 in Regionalliga

Nun schon zum dritten Mal in Serie wurde die Regionalliga-Saison in Jena beendet. Dabei kam es im vierten Rennen des Jahres zum zweiten Teamwettkampf im altbekannten ungewohnten Modus: Staffelschwimmen – Teamlauf – Teamzeitfahren; für die Frauen über die Sprint-, für Männer und Masters über die olympische Distanz.

Zweiter Wettkampf Regionalliga Ost – Havelberg 20.07.2013

Geschrieben von sme am 21. Jul 2013 in Regionalliga

Nur eine Woche nach Schneeberg ging es nach Havelberg. Auch diesmal wieder alle Regionalligamannschaften des TuS Neukölln im Reisebus, Frauen, Männer und Masters. Eine feine Sache, unterhaltsam und entspannt. Trotz Wochen zuvor gesprengter Straßen ist man zeitig eingetroffen und konnte ohne unnötige Hast die jeweiligen Vorbereitungen treffen.

Regionalliga Ost – Schneeberg/Erzgebirge 14.07.13

Geschrieben von sme am 15. Jul 2013 in Regionalliga

In der ReLiOst ist der TuS Neukölln auch in dieser Saison mit Mannschaften bei den Frauen, Männern und Masters vertreten. Die hochwasserbedingte Terminverlegung dieses ersten Liga-Wettkampfes führte teilweise zu Personalproblemen, die aber letztlich durch Nachmeldungen ausgeglichen werden konnten. Alle Athleten konnten sich darüber hinaus über eine sehr entspannte An- und Abreise freuen, da erstmals für die relativ weite Fahrt ein Reisebus mit Fahrer genutzt wurde.

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2