Sonstige Wettkämpfe

Deutsche Meisterschaften Duathlon

Von 5. Mai 2014 Mai 9th, 2014 No Comments

Nach der gelungenen Premiere im  letzten Jahr war Cottbus bereits zum 2. Mal Austragungsort der Deutschen Meisterschaften im Duathlon. Leider war die Mitteldeutsche Kinderrangliste diesmal nicht dabei, daher wohl auch die mäßige Resonanz bei den Kinderrennen. Die wiederum bestens organisierte Veranstaltung glänzte trotzdem mit vielen guten Leistungen auch einiger unserer Duathlonbegeisterten.

Bei den weiblichen Juniorinnen wollte sich Isabel Krüger einem ersten Wettkampftest unterziehen. Im Vergleich zum Vorjahr konnte sie sich auch verbessern.

DB7_6552_DxO-640x360

Diesmal gelang sogar der Sprung aufs Treppchen. Trotz starker Schmerzen im Fuss biss sie sich über die abschließende Laufstrecke und wurde mit der Bronzemedaille belohnt.

DB7_6686_DxO-640x424

Die Altersklassen der Erwachsenen waren in 2 Startwellen eingeteilt. Zunächst starteten die “Jüngeren” bis einschl. AK 45. Mit dabei bei den Damen: Agnes Lukasiewicz, Antje Ungewickell, Daniela Stephan und Elke Schönhardt. Für die Männer vertrat Matthias Kindel die Vereinsfarben. Bei den Frauen zeigte sich Agnes stark verbessert und absolvierte den 1.Lauf über 9,6 km ganze 3 Minuten schneller als noch im Vorjahr(!!!) und wechselte als 1.Frau aufs Rad.

IMG-20140503-WA0004-480x640-2

Auch Antje, Elke und Dani gut positioniert. Matze klagte über Magenprobleme legte aber dennoch einen passablen Lauf hin.

Auf dem Rad blies der Wind zeitweise unangenehm und der vermeintlich einfache Wendekurs verlangte vielen Athleten die letzten Reserven ab. Nicht so Anja Leuendorff (A3K), die bei den Frauen alles in Grund und Boden fuhr und das Rennen schon auf dem Rad entschied. Agnes merkte bald, dass Widerstand sinnlos war und fuhr ihren Rhythmus. Elke machte wie gewohnt mächtig Druck und konnte sich vorarbeiten.

Beim letzten Lauf waren vorne die Verhältnisse klar, dahinter wurde noch gefightet. Am Ende gab es gute Ergebnisse für unsere Damen. Auch Matze kam noch aufs Treppchen und sicherte sich Bronze in seiner Altersklasse.

DB7_6840_DxO-640x424

Ganz oben, und damit Deutsche Meisterin in ihrer Altersklasse wurde Elke! Herzlichen Glückwunsch.

DB7_6847_DxO-640x424

Antje war in der am stärksten besetzten AK unterwegs und musste mit dem undankbaren 4.Platz zufrieden sein. In der nächst jüngeren Klasse hätte es zum Meistertitel gelangt. Dani wurde in der gleichen AK 8. Agnes wurde Gesamtzweite Frau wie auch in ihrer Altersklasse und konnte sich als Vizemeisterin feiern lassen.

DB7_6832_DxO-640x424

In der folgenden Welle waren die erfahrenen Sportler unterwegs und Hotte Ungewickell zeigte gleich mal, dass Erfahrung nicht das Einzige ist, was er zu bieten hat. Mit phantastischer Laufzeit und Riesenvorsprung schwang er sich aufs Rad. Unter den nächsten Verfolgern auch Andreas Schröder, der es auf dem Rad richtig krachen ließ. Nur Holm Grosse aus Dresden war in der Lage ihn auf Abstand zu halten.  Lediglich eine, sagen wir mal, unglückliche “Tatsachenentscheidung” verhinderte den verdienten Lohn für eine tadellose Leistung.

1xGold, 1xSilber und 2xBronze ist die erfolgreiche Ausbeute bei immerhin Deutschen Meisterschaften.