Sonstige Wettkämpfe

Drei Siege für den TuS Neukölln Berlin beim 27. Lauf im Britzer Garten

Von 29. Februar 2016 März 1st, 2016 No Comments

Gleich drei Siege konnten unsere Sportler am vergangenen Sonntag, den 28.2. beim 27. Lauf im Britzer Garten einfahren.

Erik Skalitz gewann die 3km-Strecke in sagenhaften 09:51min und hatte dabei mehr als eineinhalb Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

02_Erik

Emma Thiele siegte auf der gleichen Strecke bei den Mädchen in nur 11:37min und kam knapp hinter dem zweiten Jungen ins Ziel. Beiden Nachwuchsathleten gelangen damit Top-Leistungen.

01_Emma

Agnes Lukasiewicz siegte im Hauptwettkampf bei den Frauen über 10km in sehr schnellen 38:49min. deutlich vor Annika Holland vom SCC.

Bei den Männern waren über dieselbe Distanz Winfried Schumann, Lars König und Konrad Beyer am Start. Winfried errang den zweiten Platz in seiner Altersklasse in ausgezeichneten 37:54min.

Allen Startern herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

 

Hier ein persönlicher Bericht von Agnes:

Der Lauf durch den Britzer Garten ist für einige schon ein Pflichtlauf. Für mich war es jedoch das erste Mal. Ich war schon jahrelang nicht mehr dort gewesen und schon gar nicht zum Laufen. Ich sah das ein oder andere bekannte Gesicht und freute mich tatsächlich auf den Lauf. Die Atmosphäre war sehr entspannt und das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Sonne, wenige Wolken und leichter Wind bei ca. 5 Grad.

Ich war um 10:20 Uhr dran. Je näher der Start kam, umso nervöser wurde ich, obwohl ich mir nichts außer Laufen vorgenommen hatte. Ich lief einfach los und konzentrierte mich ausschließlich auf mich selbst. Dabei lief die eine oder andere Frau an mir vorbei. Egal. Nicht verwirren lassen…. Bei ca. Kilometer 3 war ich schon an der führenden Frau dran.
Den Luxus einen Pacer zu haben, hatte ich leider nicht. Also habe ich mich eine gewisse Zeit lang an die erste Frau gehangen.
Ich behielt mein Tempo bei, wobei ich bergab einfach laufen ließ. Nach einiger Zeit übernahm ich die Führung, die ich bis ins Ziel nicht mehr hergab. Der letzte Kilometer war sehr hart. Ich musste die Männer aus meiner Gruppe ziehen lassen. Beim Blick auf meine Uhr dachte ich mir nur: Nee, jetzt nicht schlappmachen! Ich traute meinen Augen nicht…! Ich fiel mit einer Zeit von 38:49min ins Ziel. Ich freue mich über meine Zeit und die Platzierung :-))))

IAgnes

Es hat mir mega-viel Spaß gemacht. Nicht ohne Grund ist es für die Eine oder den Einen die Lieblingslauf-Veranstaltung.

Agnes L.

 

Ergebnisse

Fotos: NSF