Platz 7 für unsere Damen bei der DM in Grimma

Geschrieben von Sonja am August 21, 2017 in Bundesliga

Mit richtig guten Einzel-Ergebnissen und durchweg ordentlichen Teamleistungen im Gepäck konnten unsere Liga-Starter gestern die Heimreise aus Grimma antreten.  In loser Folge drucken wir hier die Berichte der einzelnen Teams ab. Den Anfang machen unsere Erstliga-Damen, die in Grimma ihre beste Saisonleistung zeigten und die rote Laterne endlich abgeben konnten.

Endlich eine gelungene Platzierung in der Tabelle!!!

Zufrieden mit unseren Einzelleistungen waren wir schon in den vergangenen Rennen – zumindest zum Teil. Heute hat es endlich für ein Lächeln auf fast allen Gesichtern gereicht und auf jeden Fall für ein sensationelles Teamergebnis!

Mit ganz viel Verstärkung im Gepäck sind Lara, Emma, Sonja und Larissa am Samstagmittag gemeinsam mit den Teams der 2. Bundesliga Damen und Herren in Berlin gestartet, um in Grimma Quartier zu beziehen, die Strecke anzuschauen und sich gemeinsam auf den Wettkampf am folgenden Tag einzustimmen.

Den Samstag konnten wir mehrheitlich gemeinsam mit den anderen Teams genießen – die Radstrecke abfahren und ihr den nötigen Respekt zollen, die Laufstrecke in Augenschein nehmen und hoffen, dass es bei dem ganzen Kopfsteinpflaster am kommenden Wettkampftag nicht regnen würde und natürlich die Bäuche (mehr oder weniger) vollschlagen bei der gemeinsamen Pastaparty am Marktplatz.

Ein Königreich für einen Kleiderschrank

Sonntag war eine wahre zeitliche Herausforderung – einzig unser klasse Betreuerteam hatte vermutlich einen Überblick über den gesamten Zeitplan von Starts der Bundesligen über Regionalliga, Check-in und –out.

Startschuss für unser Rennen in der 1. Bundesliga war um 12.05 Uhr – bei ordentlicher Strömung und diesmal im Neo gaben wir in der Mulde unser Bestes. Das gelang Larissa und Sonja nahezu identisch gut, sodass sich beide in einer großen Verfolgergruppe wiederfanden und einen ordentlichen Beitrag lieferten, damit ein wenig Tempo aufgenommen wurde.

Blick auf den Schwimmstart

Emma und Lara mussten im Wasser teilweise ordentlich einstecken, haben sich aber ebenso stark im weiteren Verlauf auf dem Rad präsentiert. Die Radstrecke in Grimma ist sehr anspruchsvoll und schön abwechslungsreich. Es werden drei Runden gefahren mit jeweils drei Hügeln, kurvenreichen Abfahrten und einem Wendepunkt.

Lara und Emma am Prophetenberg. Wie die Ausfahrt einer Tiefgarage – nur länger.

Beim abschließenden Lauf durch die Altstadt von Grimma war das Team Bettge-Rexin mittlerweile so eingespielt, dass teilweise nebeneinander die Laufrunden absolviert wurden und beide mit einem super Ergebnis (Platz 22 Larissa und 24 Sonja) glücklich ins Ziel kamen. Nicht lange ließ auch Emma auf sich warten und rundete mit einer spitze Laufleistung das Ergebnis für das Team ab (Platz 36)!

Larissa dicht gefolgt von Sonja

Auch Lara gab beim Laufen vollen Einsatz, ihr wurde allerdings leider das nasse Pflaster nach einem Regenschauer, der bereits auf der letzten Radrunde einsetzte, zum Verhängnis. Trotz Sturz finishte sie ihr zweites Bundesliga-Rennen mit einem tollen Ergebnis (Platz 44)! Wir belegten in der Tageswertung der Teams den grandiosen siebten Platz.

Emma auf den letzten Metern

Das Rennen war auch gleichzeitig Deutsche Meisterschaft der Elite und U23. Dort haben wir uns noch weiter vorne platziert. Kurz und knapp – glücklich und zufrieden – so kann es weitergehen! Wir sind top motiviert für den Endkampf auf Rügen 🙂 !!

Ergebnisse: Einzel  / Team / DM U23 / Stand nach 4 Rennen 

Text: Larissa Rexin, Sonja Bettge

Fotos: Dirk Bettge

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2