Reichlich Podiumsplätze und zwei Debütanten beim Bornsdorf Triathlon

Geschrieben von Sonja am August 13, 2018 in Sonstige Wettkämpfe

 

 

 

 

 

Am 11. August fand wieder mal der erstmalig 1986 ausgetragene Bornsdorf Triathlon statt. Die große Hitze war zum Glück vorbei, das Wasser noch schön warm, sodass optimale Triathlon-Bedingungen herrschten. Die TuS Neukölln Triathlonabteilung war mit insgesamt 11 Teilnehmern und noch einigen Betreuern stark vertreten und das nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ…

Den Anfang machte unser Kindertrainer und Jugendwart der BTU Claudio Cuccoli, der aufgrund der genannten Tätigkeiten nur wenig Zeit für eigenes Training hat und deshalb den Schnuppertri über 0,3/10/2,7 km wählte. Als 4. aus dem Wasser steigend fuhr er auf dem Rad auf Platz 1 vor, mußte sich beim abschließenden Lauf nur knapp geschlagen geben und belegte mit 14s Rückstand auf den Sieger Platz 2.

Platz Zwei und Drei für Agnes und Renè beim Sprint

Beim Sprinttriathlon über 0,8/23/5,4km waren vom TuS Agnes und Simon Raimund (Isabel Krüger kümmerte sich um den kleinen Anton J), Klaus Schwob, René Landgraf, Winfried Schumann und Andreas Pelz am Start. Andreas spielte dann gleich seine Schwimmstärke aus und kam nur rund eine halbe Minute nach dem ersten Schwimmer nach 13:03min als 5. an die erste Zeitnahme.

Nur eine Minute später folgte eine Fünfergruppe, die von Agnes angeführt wurde und in der sich auch René befand, auf den Plätzen 8-12. Klaus folgte nur 20s später auf Platz 13. Simon und Winfried, deren Lieblingsdisziplin sicher nicht das Schwimmen ist, folgten auf den Plätzen 34 (16:34min) und 69 (18:51min). Bei 108 Teilnehmern gar nicht schlecht.

Auf der Radstrecke, die durch Wind und welliges Profil nicht einfach war, fuhr Rene bis an die Spitze vor, wurde dann kurz vor der Wechselzone wieder von Rodriguez Pelayo aus Finsterwalde überholt und wechselte kurz hinter diesem als Zweiter nach 50:27min auf die Laufstrecke. Auch Klaus zeigte, dass er Raddruck hat, machte 7 Plätze gut und wechselte nach 54:08min als 6. auf die Laufstrecke. Rund 3min dahinter folgte Andreas als 17. (57:19min) vor Simon (57:30min 20.) und Agnes (58:10min 23.). Etwas weiter zurück folgte Winfried nach 1:06:33h auf Platz 68, aber seine Schokoladendisziplin kam ja noch.

Auf der Laufstrecke hatte sich René inzwischen auf dem ersten km wieder an Rodriguez heran- und vorbeigekämpft und die Spitze übernommen. Anfang des zweiten km kam jedoch schon der mehrmalige Quadrathlon-Weltmeister und Spreewaldman-Sieger Thoralf Berg vorbei, der die 30s Rückstand vom Radfahren schnell aufgeholt hatte. Auf dem letzten km lief noch der Vorjahressieger der olympischen Distanz und schnellste Läufer Olaf Ueberschär vom LFV Oberholz/SC DHFK Leipzig vorbei (18:42min für 5,4km! Entspricht 3:28min/km).

René kämpfte sich mit der 8. Laufzeit (21:32min), nur 1:20min hinter Thoralf und 21s hinter Olaf nach 1:11:59h auf den 3. Gesamtplatz ins Ziel und gewann damit die AK55. Klaus kämpfte sich wacker über die Laufstrecke (in 25:56min klar unter 5min/km) und finishte als gesamt 13. und 2. der AK55 nach 1:20:04h.  Nur 41s danach folgte bereits Agnes. Was Klaus und Simon auf dem Rad mit Kraft rausgeholt hatten, machte sie beim Laufen mit Leichtfüßigkeit wieder gut. Mit der 15. Laufzeit (22:35min) machte sie 8 Plätze gut und finishte auf Gesamtrang 15 als zweitbeste Frau und Siegerin Ihrer AK.

Nur Suse Werner von SV Neptun 08 Finsterwalde, die schon für Potsdam in der 1. Bundesliga startete, war auf Gesamtrang 9 noch etwas schneller. Im TuS-internen Duell setzte sich dahinter Andreas auf Platz 17 (2. Ak40) gegen Simon auf Platz 18 durch (1. AK35!!). Den größten Sprung nach vorn auf der Laufstrecke machte erwartungsgemäß Winfried, der sich mit der 6.besten Laufzeit (21:29min) von Platz 68 nach dem Radfahren noch auf Platz 42 vorkämpfte.

Norman dominiert auf der Kurzdistanz, DOB wird Dritter

Beim olympischen Triathlon (1,6/44/10,8km) waren Dirk-Oliver Beyer, Norman Fenske und auf ihrer ersten olympischen Distanz unsere Youngster Jannik Thieme und Oliver Schilling am Start. Norman setzte sich bereits im Schwimmen an die Spitze und kam nach 23:19min zur ersten Zeitnahme. Hier waren ihm Georg Opitz vom TVB 09 (23:23min) und die erste Frau Sandra Cummerow von Multisport –LOS (23:36min) noch dicht auf den Fersen.

Auch Oli (6. nach 24:55min), Dirk (7. nach 26:04) und Jannik (9. nach 26:46min) waren nach dem Schwimmen unter den Top Ten, ein tolles Ergebnis.  Auf der Radstrecke machte Norman dann alles klar und demontierte die Konkurrenz förmlich. Mit 1:04:25h inklusive beider Wechsel fuhr er mehr als 6min schneller als der zweitbeste Radfahrer Georg Opitz (1:10:30h) der damit seinen 2.Platz festigte. Mit der 4. besten Radzeit (1:11:10h) fuhr Dirk auf Platz 5 vor. Oli (1:20:44h) und Jannik (1:20:13h) konnten mit ihren umgebauten Rennrädern nicht ganz mithalten und lagen nun auf Platz 19 und 20.

Beim Laufen hätte es Norman eigentlich schon locker angehen lassen können, zog jedoch auf den 4 Laufrunden a 2,7 km ein Tempo von ca. 3:32min/km durch und baute mit der besten Laufzeit von 38:16min seinen Vorsprung auf Georg, der mit 41:37 die 2.beste Laufzeit erzielte. So finishte Norman nach der Spitzenzeit von 2:06:00 h mit beachtlichen 9:30min Vorsprung vor Georg (2:15:30). Zwar schon mit Abstand, aber 7.bester Laufzeit (44:43min) hatte sich Dirk (immerhin schon 48 Lenze jung!) im Schatten der beiden auf einen hervorragenden 3. Gesamtplatz vorgearbeitet (2:21:57h) und damit seine AK45 deutlich gewonnen.

Erfolgreiche Premiere für Jannik und Oli

Jannik konnte trotz schwerer werdender Beine auf der zweiten Hälfte der Laufstrecke mit der 11.besten Laufzeit Plätze gut machen und finishte nach 2:33:40h auf Platz 16, was den AK-Sieg bei den Junioren bedeutete. Olli hatte auf der Laufstrecke sichtlich zu leiden. Er kämpfte sich durch und erreichte mit der 52.Laufzeit (57:24min) nach 2:43:03h auf Platz 28 das Ziel, was bei 78 Teilnehmern noch Vorderfeld und zudem Platz 2 bei den Junioren bedeutete. Beide haben ihre erste olympische Distanz, die nicht die einfachste war, damit erfolgreich absolviert und sicher wertvolle Erfahrungen gesammelt. 

 

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2