< Zurück

Alle Teilnehmer starten über zwei Läufe!

1. Lauf – Prolog – 666m Laufen, 870m Radfahren, (Einzelstart).
2. Lauf – Große Jagd – 400m Schwimmen, 8,7 km Radfahren (10 Runden), 2,6 km Laufen (4 Runden), (Jagdstart).

Prolog

Der Start des Prologs erfolgt als Einzelstart am Ausgang der Wechselzone (Zielbereich) mit einem Startabstand von 10 Sekunden. Die Startreihenfolge ergibt sich aus dem Eingang der Meldungen. Die Wechselzone ist der Parkplatz vor dem Kombibad Gropiusstadt. Beim Radfahren gilt das Windschattenfahrverbot und Rechtsfahrgebot. Die Zieleinfahrt nach dem Radfahren ist auf der Lipschitzallee in Höhe des vorderen Wendepunkts der Radstrecke. Nach der Zieldurchfahrt wird eine Ausrollzone in Richtung der Fritz-Erler-Allee eingerichtet sein. In dieser Zone müssen sich alle Athleten bis zur Ankunft des letzten Athleten aufhalten. Anschließend erfolgt ein gesammeltes Abstellen der Räder an dem vor dem Prolog zugewiesenen Wechselplatz.

Anschließend treffen sich alle Athleten in der Schwimmhalle. Jeder Athlet bekommt eine Oberarm-Beschriftung mit der erreichten Platzierung des Prologs. Diese Platzierung gibt die Startreihenfolge für die Kleine Jagd vor. Jeder Athlet ist selbstständig dafür verantwortlich, sich nach seiner Platzierung bei den Helfern in der Schwimmhalle zu erkundigen und beschriften zu lassen. Ohne Beschriftung kann kein Start erfolgen und führt somit zur Disqualifikation.

Jagdrennen

Das Jagdrennen ist ein kompletter Triathlon, der über die Distanzen von 400 Meter Schwimmen, 8,7 Kilometer (10 Runden) Rad und 2,6 Kilometer (4 Runden) Laufen stattfindet. Dieser wird als Jagdstart mit dem Rückstand aus dem Prolog gestartet. Der maximale Startabstand beträgt drei Minuten. Der Start erfolgt in der Schwimmhalle. Jeder Athlet bekommt eine Oberarm-Beschriftung mit der Platzierung aus dem Prolog. Diese Platzierung gibt die Startreihenfolge für das Jagdrennen vor. Zunächst starten alle Männer. Ca. 10 Minuten, nachdem der letzte Mann das Wasser verlassen hat, startet die erste Frau (Siegerin aus dem Prolog). Anschließend alle Frauen mit ihren Rückständen auf die Siegerin aus dem Prolog.

Jeder Athlet ist selbstständig dafür verantwortlich, sich nach seiner Platzierung bei den Helfern in der Schwimmhalle zu erkundigen und beschriften zu lassen. Ohne Beschriftung kann kein Start erfolgen und führt somit zur Disqualifikation. Die Wechselzone ist die gleiche wie beim Prolog. Beim Radfahren ist das Windschattenfahren erlaubt.

Sieger des gesamten Wettkampfes ist derjenige/diejenige, der/die als erster das Ziel nach dem Jagdrennen erreicht.

< Zurück