Regionalliga

Silber für Agnes, Jessica, Sabine und Emma in Halle

Von 12. August 2019 No Comments

In der Regionalliga Ost kam unser Damenteam in Halle (Saale) auf den zweiten Platz. In der Besetzung Emma, Jessica, Agnes und Sabine gab es beim vierten und vorletzten Rennen über die Sprintdistanz einige Herausforderungen zu meistern. Zunächst die Anreise mit Start im Berliner Morgengrauen.

Bei der Besichtigung der Radstrecke wurden aus Müdigkeits- schnell Sorgenfalten. Ein ständig wechselnder zum Teil sehr schlechter Belag, dazu Schlaglöcher, abgestellte Autos und eine kurvige Streckenführung über 4 Runden a 5,2 km verlangten fahrerisches Können. Jessica fühlte sich wohl. Ein Lichtblick immerhin bei der Anmeldung: es gab Goodiebags, keine Selbstverständlichkeit und deshalb besonders erfreulich.

Start war bereits um 9:00 Uhr, von Vorteil bei der späteren Hitze. Der Neo war trotzdem erlaubt und nach interner Beratung zogen alle unsere Damen ihren an. Wer weiß, wann mal wieder Gelegenheit dazu ist. In der Reihenfolge Emma (4.), Jessica (6.), Agnes (11.) und Sabine (23.) kamen die Vier im Vorderfeld aus dem Wasser der Peißnitz.
Dann ging es im Rechtskurs durch Halles öffentliche, teils unbefestigte und durch Baumaßnahmen teilgesperrte Straßen. Natürlich mit Windschattenverbot, der auf diesem Kurs leider nur begrenzt durchgesetzt wurde, frei nach dem Motto ehrlich fährt am längsten. Für Jessica Motivation genug, ein paar von den Sünderinnen einzusammeln.
An der internen Reihenfolge nach dem Schwimmen änderte sich nicht mehr viel. Die Laufleistungen unserer Mädels waren sehr ähnlich und top zugleich. Emma (Platz 6 im Ziel), Jessica (7.) und Agnes (9.) kamen in die Wertung und in die TopTen!! Sabine (21.) konnte sich noch etwas nach vorn schieben. Auf dem Podium ging es recht eng zu. SCC (Platzziffer 19) siegte vor unserem Team (22) und TV Dresden (24), die mit unserer „Ehemaligen“ Stine Henning die Tagessiegerin stellten.
Fazit: der Triathlon war gut organisiert, ein gelungener Wettkampf, auch wenn die Radstrecke etwas abenteuerlich war. Schwimm- und Laufkurs waren dagegen völlig in Ordnung. Alle Helfer haben eine super Arbeit geleistet. Alle im Team waren mit ihren Leistungen zufrieden, entsprechend ausgelassen war die Stimmung nach dem Wettkampf. Preise gab es für die ersten drei Teams zwar nicht, dafür entschädigten die Goodiebags.

Die Ergebnisse: