Saison 2021 - Ein Neuanfang

Nach einer zweijährigen Pause hoffen unsere Regionalliga-Masters auf einen Neustart in diesem Jahr. Die ersten Termine in Halle und Erfurt mussten coronabedingt abgesagt werden. Nun schauen alle Teams auf die Events in Görlitz , Oschersleben, Cottbus und eventuell beim Berlin Triathlon in Treptow. Es gab bereits einen dezentralen Duathlon, der zunächst inoffiziell ist, aber wohl in Wertung kommt. Zum Kader gehören mit Louis, Jörg Kaiser, Frank Wiedemann, Frank Manthey, Dirk-Oliver Beyer,  Andreas Pelz und Pelle, René Landgraf die ausnahmslos bekannte Athleten.

Görlitz 10. Juli

Berlin 31. Juli

Oschersleben 14. August

Cottbus 11. September

Saison 2019

Triathlon-Masters des TuS Neukölln pausieren zwei Jahre

Unsere zuletzt siegreichen Masters stellten 2019 kein Team. Es gab einen nicht überbrückbaren Personalengpass. Auch die Option einer Startgemeinschaft war unrealistisch. So konzentrierten sich unsere Herren auf andere Ziele. Der Neustart in 2020 fiel dann leider aus. Ein Virus  namens COVID-19 verhinderte die Durchführung der geplanten Rennen.

Saison 2018

Triathlon-Masters des TuS Neukölln 2018 wieder Meister in der Regionalliga Ost

Den Masters des TuS Neukölln Triathlon gelang in diesem Jahr ein glatter Durchmarsch. Mit fünf Siegen in fünf Wettkämpfen stand in der Abschlusstabelle erstmals die maximal erreichbare Punktzahl hinter dem Vereinsnamen, gleichbedeutend mit dem Meistertitel vor den Dauerrivalen und fünffach zweitplatzierten Männern vom A3K und den Herren vom BSV Friesen.

Die letzte Station auf dem Weg zum rein Berliner Podium war Cottbus, wo die Saison traditionell mit einer Supersprint-Staffel über 4×0,4/10/2,5km beendet wurde. Obwohl bei unseren Herren mit Dirk-Oliver Beyer, Louis und Andreas Schröder drei Stammkräfte fehlten, die bei der Halb-Ironman-WM in Südafrika weilten, gelang es, auch diesen letzten Wettkampf zu gewinnen. Rene Wopker, Frank Manthey, René Landgraf und Jörg Kaiser sorgten für eine weiße Weste in der Punktebilanz.

Wettkämpfe 2018

  • Silberstrom-Triathlon, Samstag, 26. Mai 2018
    Männer/Frauen/Masters: Sprint (0,75 – 20 – 5)
    Einzelwertung, Windschattenverbot
  • Koberbachtal-Triathlon, Samstag, 23. Juni 2018
    Männer/Frauen/Masters: Olympische Distanz (1,5 – 40 – 10)
    Einzelwertung, Windschattenverbot
  • Muldental Triathlon Grimma, 30. Juni / 1. Juli 2018
    Männer/Frauen/Masters: Sprintdistanz Mannschaft (0,75 – 20 – 5)
    Mannschaftswettkampf, Teamzeitfahren
  • Havelberg Triathlon, Samstag, 14. Juli 2018
    Männer+Masters: Olympische Distanz (1,5 – 44 – 10)
    Frauen: Sprintdistanz (0,75 – 22 – 5)
    Einzelwertung, Windschattenverbot
  • Cottbuser Triathlon, Samstag, 8. September 2018
    Männer+Masters: 4x (0,4 – 10 – 2,5)
    Frauen: 3x (0,4 – 10 – 2,5)
    Team-Relay (Mannschaftswertung), Windschattenfreigabe

Saison 2017

Masters werden Vizemeister 2017

Mit dem Tagessieg für unsere Masters beim Finale in Cottbus gab es noch einen versöhnlichen Abschluss der Saison 2017. In der Gesamtwertung hatten die Dauerrivalen vom A3K Berlin in diesem Jahr die Nase vorn. Der zweite Platz für unsere Männer war ungefährdet. Dritter wurden die Herren vom BSV Friesen.

Ein Sieg, drei zweite Plätze und ein dritter Rang in der Tageswertung reichten 2017 leider nicht für den Gesamtsieg für das Team um DOB, Renè und Louis. Trotzdem können unsere Starter zufrieden sein. In allen Rennen gab es Top-Ten-Platzierungen.

In der Einzelwertung für die gesamte Saison finden sich mit DOB (6. Platz), Louis (7.), Renè (8.) und Jörg (10.) gleich vier TuS-Sportler in den TopTen, so viele wie von keiner anderen Mannschaft. Neben den Genannten kamen 2017 noch Andreas Schröder, Claudio und Frank Manthey zum Einsatz.

Die Ergebnisse und Berichte 2017 im Überblick: