Deutschland-Cup Bocholt – Platz 2 für Lara oder wie der Berliner Bär auf‘s Treppchen kam

Geschrieben von Sonja am Juni 16, 2016 in Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende fand der 2. Wettkampf des D-Cup im nordrhein-westfälischen Bocholt statt, diesmal auch mit TuS-Beteiligung. Lara, Oli und Jannik waren bei dem sehr gut organisierten Wettbewerb, der im Rahmen des traditionellen Aasee-Triathlons ausgetragen wurde, am Start.

Die Wetterbedingungen waren gut. Der große Regen kam zum Glück erst nach dem Ende der Wettkämpfe. Die Wassertemperatur war über 22°C, so dass alle ohne Neo in den Aasee stiegen. Die Jugend-Cup Wettbewerbe starteten erst ab Mittag, zunächst die Jugend B über 400-10-2,5. Bei den Mädchen dieser Klasse gingen über 50 Athletinnen an den Start. Nachdem die führenden 10 in der Cup-Wertung sich nach Aufruf ihrer Namen einen Startplatz aussuchen durften, konnten auch alle anderen an der Wasserkante Aufstellung nehmen.

Anspannung vorm Start

Anspannung vorm Start

Lara postierte sich ganz links, dann ging es auch schon zur Sache und der See verwandelte sich in ein brodelndes Haifischbecken. Vor der Wendeboje wurde es erwartungsgemäß recht eng und alle wollten auf die Innenbahn, Lara erwischte eine gute Linie und konnte Anschluss an die Spitzengruppe halten, die sich hinter der sehr starken Schwimmerin Marie Horn gebildet hatte.

Diese Gruppe kam dann auch mit ca. 15-20 Sekunden Rückstand auf Marie aus dem Wasser. Lara konnte sich auf dem recht langen Laufweg in die Wechselzone und durch einen sehr guten Wechsel in eine gute Position in der ersten Verfolgergruppe bringen. Leider hatte sie in der Radgruppe nur eine Mitstreiterin, die sich an der Führungsarbeit beteiligt hat, so dass die nächste recht große Gruppe genau beim Rad-Abstieg den Anschluss hergestellt hatte und es beim 2. Wechsel sehr hektisch zuging.

Lara im Duell auf der Laufstrecke

Lara im Duell auf der Laufstrecke

Am Anfang der Laufstrecke zog sich das Feld bald wieder auseinander und es wurde vorne ordentlich Tempo gemacht. Marie hatte allerdings einen Vorsprung von etwa einer Minute und war somit kaum noch einzuholen. Der Kampf um die Plätze dahinter wurde aber umso spannender. Lara lief flott an, lies aber einige ziehen, da ihr deren Tempo dann doch etwas zu hoch war. Auf dem Rückweg der Runde ca. 600m vor dem Ziel kam Marie immer noch mit sicherem Abstand vor 2 weiteren jungen Damen aus Bayern und Baden-Württemberg, dahinter nochmals mit Abstand Lara kurz vor der amtierenden deutschen Duathlon-Meisterin Carina Küstner aus Köln.

Durch ihre kluge Renneinteilung hatte Lara noch Reserven und konnte sich weiter an das vor ihr laufende Duo heranschieben und so den Kampf um die Podestplätze nochmal richtig spannend machen. Kurz vor dem Ziel hatte sie die Lücke geschlossen und fing mit einem tollen Endspurt die beiden noch ab. Sie wurde mit der 2-besten Laufzeit Zweite zeitgleich mit der Dritten Franca Henseleit aus Bayern und eine Sekunde vor der Vierten.

Der Bär auf dem Treppchen

Der Bär auf dem Treppchen

So kam es sehr überraschend dazu, dass sie bei der Siegerehrung von DTU-Nachwuchs-Bundestrainer Thomas Möller mit einem schicken Glas-Pokal der DTU und einer Urkunde geehrt wurde und der Berliner Bär (auf ihrer Jacke) auf dem Treppchen stand.

Olli allein auf der Verfolgung

Olli allein auf der Verfolgung

Anschließend waren die A-Jugendlichen über die doppelte Streckenlänge dran. Olli und Jannik hatten es in dem sehr starken Feld schon beim Schwimmen nicht leicht und mussten dann auf dem Rad viel alleine arbeiten. Das spürten ihre Beine in der Folge auch auf der Laufstrecke, wo sie sich beide tapfer durchkämpften. Auch sie brachten den Berliner Bär sicher ins Ziel. Eine Zuschauerin am Schwimmausstieg bescheinigte uns, dass die Berliner mit dem Bären auf dem Anzug das beste Wettkampfoutfit haben.

Jannik ebenfalls allein unterwegs

Jannik ebenfalls allein unterwegs

Nach der Berechnung der Punkte der D-Cupwertung aus den bisherigen 2 Wettbewerben in Forst und in Bocholt liegt Lara nun auf dem 4. Platz. Der letzte Wettkampf der Wertung im Rahmen der Deutschen Meisterschaften ist Ende Juli in Nürnberg.

Bericht und Fotos: Antje und Horst Ungewickell

 

 

 

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2