Bundesliga

1. Triathlon-Bundesliga: Platz 11 für unsere Damen in Tübingen

Von 22. Juli 2019 No Comments

Beim dritten Rennen der ersten Triathlon-Bundesliga in Tübingen kamen unsere Damen auf Rang elf. Beste im Team waren Lara und Michelle auf den Plätzen 24 und 25.
Die äußeren Bedingungen waren nahezu optimal: sonnig, nicht zu warm und die zahlreichen Zuschauer entschädigten für die Anstrengungen des Wettkampfes. Im bauchnabeltiefen Wasser des Neckar ging es gleich richtig zur Sache. Unsere Mädels starteten diesmal in der Mitte des Feldes. Das Gehaue im Wasser hielt sich vergleichsweise in Grenzen. Vermutlich hatten viele mehr mit der Wassertiefe als mit ihren Nebenleuten zu kämpfen.
Lara und Michelle kamen im Mittelfeld aus dem Wasser, Sophia und Juliette lagen eng beieinander im hinteren Drittel. Dann kam das Pech gleich doppelt. Lara und Juliette verloren beim Radaufstieg jeweils einen ihrer Schuhe. Juliette, letzte Woche in Verl noch siegreich, stürzte sogar. So gingen wertvolle Sekunden verloren. Wie so oft fuhren auf der Radstrecke mehrere kleinere Gruppen zu einem großen Feld zusammen. Mittendrin im Hauptfeld Lara und Michelle. In der Gruppe danach lag Sophie, Juliette folgte dahinter.

Lara und Michelle profitierten von ihren Positionen in der vorderen Radgruppe und brachten die Platzziffern 24 und 25 in die Wertung. Sophia als 42. und Juliette (53.) zeigten auf dem anspruchsvollen Altstadtkurs Willen und Moral. Sie liefen noch schneller als Lara und Michelle und schoben sich einige Plätze nach vorn.
Am Ende stand für unsere Damen die Platzziffer 91 und Platz 11 in der Tageswertung zu Buche. Siegerinnen wurden wie gewohnt die Damen aus Buschhütten, diesmal hauchdünn vor Krefeld und weniger dünn vor Griesheim. In der Rangliste dahinter ging es recht eng zu. Von Platz 6 (Darmstadt) bis zu unseren Damen waren es gerade einmal 17 Platzziffern. Schade einerseits, andererseits macht das Mut im Hinblick auf das Finale in 2 Wochen vor der eigenen Haustür!
Für Noman und seine Jungs vom Berliner Triathlon Team lief es nicht so optimal. Sie kamen auf Rang 15 in der Tageswertung und liegen im Gesamtranking aktuell auf dem letzten Platz.

Hier noch ein Link zum Bericht vom Schwäbischen Tagblatt , der den ganzen Wettkampftag abbildet und die Ergebnisse unserer Damen: