Platz 2 für unsere Damen in Verl

Geschrieben von Sonja am Juli 17, 2018 in Bundesliga

Unsere Damen wahrten am Sonntag mit einem zweiten Platz in Verl die Chance, auch am Ende der Saison in Hannover aufs Podium des Gesamtklassements klettern zu können. War der erste Platz in Jena noch eine Überraschung für alle Beteiligten, ist die Platzierung in Verl die Bestätigung des Aufwärtstrends.

Mit Ambitionen auf eine Podiumsplatzierung für unser Damenteam ging es am Vortag des 15.07.2018 in der Besetzung Juliette Gogoll, Sonja Bettge, Stine Henning und Jessica Walsleben ins ostwestfälische Verl.

Die Wettkampfstrecken waren den meisten bekannt und ohne besondere Schwierigkeiten, wenn man mal von der relativ schmalen Landstraße auf der die Radstrecke verläuft, absieht. Bei sommerlichen Temperaturen war klar, dass der Neoprenanzug nicht ausgepackt werden musste. Die Damen wurden diesmal um 10.35 Uhr vor den Männern ins Rennen geschickt.

In vorderster Reihe kam Jule wieder an Land und erreichte mühelos die erste Radgruppe. 10-15 Sekunden dahinter auch Sonja und Stine, die in ihrer Radgruppe schon eine Runde von insgesamt 2 Radrunden etwas arbeiten mussten, um Jules Gruppe einzuholen. Am meisten zu tun bekam Jessi, die mit schon einer Minute Rückstand zu Stine im Sattel Platz nahm. Eine furiose Aufholjagd führte sie dann aber nach der ersten Radrunde bis auf 10 Sekunden an die Spitzengruppe heran. Der Anschluss ließ nicht lange auf sich warten.

Die frischesten Beine nach dem Rad hatte diesmal Jule. Sie kam nach einer großartigen Vorstellung als 5. ins Ziel. 40 Sekunden später folgte Sonja auf Platz 9 und nach weiteren 20 Sekunden war auch Stine auf Platz 12 im Ziel. Jessis Laufstärke fiel nach der kräftezehrenden Aufholjagd diesmal etwas unauffälliger aus. Mit dennoch respektabler Platzierung erreichte sie als 20. das Ziel.

Die Bonner Damen waren mit den Platzziffern 1, 3 und 16 diesmal unerreichbar und standen ganz oben auf dem Treppchen. Unsere Mädels sicherten sich Platz 2 vor den starken Wittenerinnen. In der Tabelle ging es für unser Team wieder nach oben auf Platz 4. Drei Punkte trennen unsere Damen noch von Witten und Dresden, die punktgleich aber mit deutlich besseren Platzziffern auf Rang 2 und 3 liegen.

Hier noch der Bericht der DTU, in dem auch die Erfolge des Berliner Triathlon Teams nicht zu kurz kommen.

Text: Achim Herrgesell

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2