Regionalliga in Erfurt – Damen gewinnen – Masters Zweite – Agnes, Antje und DOB auf dem Podium

Geschrieben von Sonja am August 28, 2017 in Regionalliga

Es war ein erfolgreicher Tag für unsere Regionalliga-Teams. Unsere Frauen zeigten eine starke Leistung und durften auf dem Podium ganz nach oben klettern. Die Masters belegten Platz 2 und können auch stolz sein. Hier der Bericht der Damen und eine Zusammenfassung vom Rennen der Masters:

Agnes und Antje auf dem Podium, Elke stark auf dem Rad, Christina mit Pech

Nur 6 Tage nach dem ereignisreichen Wochenende in Grimma hieß es für die Teams der Regionalliga am Samstag schon wieder Vollgas geben beim vorletzten Regionalliga-Wettkampf im und um das schöne Stotternheimer Strandbad im Norden von Erfurt. Für die Frauen stand ein Sprint mit Windschattenfreigabe an. Agnes, Antje, Christina und Elke bildeten diesmal das Team.

Beim Schwimmen, bei dem der Neopren-Anzug erlaubt war, kam Antje sehr gut klar und fand eine gute Linie hinter zwei anderen Damen. Eine junge Dame aus Gera, Alexandra Vogel, hatte sich schon mit gutem Vorsprung abgesetzt. Agnes hielt sich immer an Antje’s Füssen und so kamen beide unmittelbar hintereinander aus dem Wasser. Leider hatten sie so ihre Mühe beim Ausziehen des Neos. Antje riss sich sogar noch den Transponder vom Fuß und musste ihn erst wieder anbringen. Beide konnten in der ersten Radgruppe zusammen mit guten Bekannten vom SCC die Verfolgung der Führenden aufnehmen.

Die Gruppe lief gut und alle arbeiteten mit, so dass in der zweiten und letzten Radrunde die Gruppe die Führende eingeholt hatte und klar war, dass es eine Laufentscheidung geben würde. Christina und Elke fuhren in der nächsten Gruppe, in der es am Ende der ersten Radrunde auf einem Stück mit recht unebenem Untergrund mit Betonplatten leider zu einem Sturz kam. Christina musste mit Prellungen, Abschürfungen und einem kaputten Vorderrad, ebenso wie 2 Frauen vom SCC, das Rennen aufgeben. Wir wünschen allen Gestürzten gute und schnelle Genesung!!

Elke fuhr die zweite Runde alleine und kam trotzdem mit der schnellsten Radzeit zum 2. Wechsel. Vorne schlugen Agnes und Alexandra Vogel direkt nach dem Wechsel ein sehr hohes Lauftempo an und machten klar, dass der Sieg heute nur noch unter ihnen ausgemacht wurde. Dahinter gingen die anderen Damen aus der ersten Radgruppe auf die Laufstrecke und es entstand ein spannender Kampf um die weiteren Plätze, bei dem Antje auf dem Rückweg der Pendelstrecke die meisten Reserven hatte.

Bei der Hälfte der Laufstrecke setzte sich die spätere Siegerin Alexandra von Agnes ab und so kamen die beiden „Tussies“ zu unserer großen Freude auf die Plätze 2 (Agnes) und 3 (Antje). Zusammen mit Elke, die den 7. Platz bis zum Ziel souverän halten konnte, bedeuteten die drei Top-Ten-Plätze auch den Tagessieg in der Mannschaft. Nach einer stimmungsvollen Siegerehrung im schönen Strandbad und teilweise etwas Auslaufen und Schwimmen traten wir die Heimreise an. Nun freuen wir uns auf etwas Ruhe und sammeln nochmal frische Kräfte für einen tollen Saisonabschluss Mitte September in Cottbus.

Ergebnisse Frauen

Text und Fotos: Antje

Masters – DOB wird Dritter, Louis und Renè auf Rang 5 und 6

Bei unseren gestandenen Herren lief alles auf einen Zweikampf mit dem A3K hinaus. Einmal mehr mussten sich DOB, Louis, Renè, Jörg und Frank nur um Haaresbreite geschlagen geben. Am Ende lagen sie auf Platz 2 mit deutlichem Vorsprung vor den drittplatzierten Friesen.

DOB bildete nach starker Schwimmleistung auf dem Rad ein Zweierteam mit Steffen Rada. Die beiden setzten sich deutlich ab. Ins Ziel kam DOB als sehr guter Dritter. Beim Laufen musste er nur noch Jörg Plenzke passieren lassen. Auch Louis hatte eine kleine Radgruppe erwischt und lief mit zweitbestem Split von Platz 15 auf Platz 5 nach vorn. Renè fuhr in einer Dreiergruppe mit zwei Friesen, die er beim Laufen abschütteln konnte, Platz 6! Jörg brachte Platzziffer 12 in die Wertung.

Frank musste das Rennen leider vorzeitig beenden. Die Belastungen von der O-See-Challenge, wo Frank in der Vorwoche Deutscher Meister im Cross-Triathlon in seiner AK wurde, waren einfach noch zu frisch.

Ergebnisse Masters

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2