Zittauer Gebirge – 11.8.-14.8.2010

Geschrieben von sme am August 18, 2010 in Sonstige Wettkämpfe

Eigentlich sollte an dieser Stelle ein toller Bericht über die O-See-Challenge 2010 folgen. Der Name ist abgeleitet von dem Olbersdorfer See, wo das Event stattfinden sollte. Ich wollte mal wieder was Neues ausprobieren und bei einem richtigen Cross-Triathlon starten, der auch XTERRA- und DM-Wertung sein sollte. Großes Rahmenprogramm wurde angekündigt und wir wollten damit auch gleich ein paar Urlaubstage in der wunderschönen Gebirgslandschaft verbinden.

 

Allerdings hatte niemand mit einem Unwetter diesen Ausmaßes gerechnet. Am Wochenende vorher fiel dermaßen viel Regen, daß selbst kleine Bäche plötzlich mit riesigen Wassermassen aus den Bergen geschossen sein müssen. Unvorstellbar!
Wir waren mit den MTBs in der Gegend um Zittau und im Dreiländereck unterwegs und haben von den fatalen Folgen nur relativ wenig gesehen: gesperrte Straßen, aufgebrochene und weggespülte Straßen und Brücken, zerstörte Häuser und Zäune, Berge von triefendem Müll (Möbel, Polster) an den Straßen, der überflutete Zittauer Zoo, …

Nach diesen Eindrücken war es uns verständlich, daß die Veranstaltung abgesagt wurde. Der Veranstalter lud alle Interessierten am Freitag Abend zu einer Informations- und Diskussionsrunde ein, die erstaunlich gut besucht war. Dabei wurden noch einmal verschiedene Aspekte deutlich, die zu dieser Entscheidung geführt haben, an die man als Sportler nicht sofort denkt: Absicherung der Cross-Strecke im Gebirge, Helfer fehlten aufgrund des Fluthilfeeinsatzes, Gefahr der Wasserverseuchung, moralische Gründe, …

Dabei merkte man deutlich, wie schwer die Absage gefallen ist, doch es wurde auch gleich angekündigt, daß es im nächsten Jahr weitergehen wird. Die meisten Sportler sprachen sich dafür aus, daß die verbleibenden Startgeldanteile für die Fluthilfe gespendet werden. Zusätzlich richtete der Verein an alle den Aufruf zu Sachspenden für die betroffene Bevölkerung, die bei der Katastrophe alles verloren haben.
Diesen möchten wir hiermit an Euch weitergeben.

Man kann sich kaum vorstellen, wie hart es viele Menschen getroffen hat und welche Probleme das Hochwasser noch lange nach sich zieht. Da tut es uns, die nur auf etwas Spaß beim Hobby verzichten mußten, nicht weh, z.B. Klamotten oder ein paar Euro abzugeben.
Ihr habt sicher noch ein paar T-Shirts und Jogginghosen im Schrank, die ihr sowieso nicht mehr tragt – also her damit! Wer bereit ist, was zu spenden, kann sich an uns wenden, wir kümmern uns darum, daß alles an den Zittauer Verein gesendet wird und auch tatsächlich die Betroffenen erreicht.

Dirk+Marina

Kontaktieren Sie uns

logo-tus-footer2