NachwuchsSonstige Wettkämpfe

TuS on Tour – Treptow, Gdynia und Cottbus

Von 9. September 2020 No Comments

Gleich drei Orte mit TuS-Beteiligung gab es am Wochenende. Yoann Le Noach gewann die Kurzdistanz beim Berlin-Triathlon. Hendrik, Jörg und DOB finishten beim Ironman 70.3 in Gdynia. DOB wurde Dritter seiner Altersklasse. In Cottbus war der 5. Platz von Ferdinand beim Rennen der Jugend B das Highlight aus TuS-Sicht.

Berlin Triathlon
In Treptow konnte Yoann Le Noach den Sieg über die Kurzdistanz erringen. Er gewann die erste Welle und musste dann ganze 2 Stunden zittern, bis der Erste der zweiten Welle ins Ziel kam. Ganze 13 Sekunden Vorsprung reichten für das Siegertreppchen. Yoann ist seit 2018 im Verein und schon in der 2. Bundesliga gestartet. Ferdinand Senior wurde Vierter seiner AK. Es war seine Premiere auf der Kurzdistanz. Die Windschattenfreigabe konnte er nicht nutzen, als Risikogruppenmitglied ging Sicherheit vor.

Weiterhin waren Keno (Supersprint/4. Platz Gesamt), Winfried (Sprint/5. AK-Platz) und Louis (Mitteldistanz/3. AK-Platz) am Start. Louis machten besonders die 14 Wendepunkte auf der Puschkinallee zu schaffen. Nach eigener Aussage war er noch am Sonntag total müde. Schon am Wochenende geht es für ihn in Erkner über dieselbe Strecke. Beim Kinderrennen wurden Lucy und Wilhelm jeweils Zweite. Glückwunsch!

Ergebnisse

 

Gdynia, Polen

Eine weite Anreise nahmen Jörg, DOB und Hendrik in Kauf, um bei einem der ersten Ironman Events nach der Wettkampfpause zu starten. Schnellster der drei war DOB vor Jörg und Hendrik. DOB wurde zudem Dritter seiner AK. Es gingen etwa 1.000 Athleten an den Start, coronabedingt deutlich weniger Starter als erwartet.

 

Cottbus
Auch in Cottbus kamen am Samstag ein halbes Dutzend TuSSis auf ihre Kosten. Ferdinand Junior wurde in einem topbesetzten Rennen 5. der Jugend B. Er konnte damit seine sehr gute Entwicklung der letzten Monate bestätigen. Unter den Augen zweier Bundestrainer waren viele Athleten vor allem aus den neuen Ländern nach Cottbus gekommen, um eine der wenigen Startmöglichkeiten des Jahres zu nutzen.
In weiteren Rennen waren von uns Wilhelm und Lucy am Start. Agnes, Simon und Ferdinand Senior nutzten den Sprint für ihren ersten Start des Jahres.
Ergebnisse