Regionalliga

Regionalliga Ost Finale – 12.09.2010

Von 14. September 2010 Februar 4th, 2014 No Comments
dob

Im sächsischen Hohenstein am Stausee Oberwald fand die diesjährige Regionalligasaison ihren Abschluss. Es war nicht einfach nach der langen Saison noch mal alle Kräfte zu mobilisieren. Die Männer mussten stark ersatzgeschwächt antreten und die Masters hatten ihre Spitzenposition zu verteidigen. Am Ende war es mal wieder ein sehr erfolgreiches Wochenende.
Die Männer starteten 5 Minuten vor den Masters. Also war absehbar, dass es wieder eine Durchmischung der Felder geben würde, was für den Rennüberblick und die Gruppenbildung auf der Radstrecke mit 6 Radrunden nicht unbedingt vorteilhaft war. Die 2 Schwimmrunden a 750m im frischen Stausee waren unkompliziert und verliefen gut für unsere Athleten. Am schnellsten hier Dirk Beyer. Bemerkenswert auch René Landgraf, dem sein Schlüsselbeinbruch in keiner Weise anzumerken war.

dob

Die Zufahrt zur Radrunde war doch etwas abenteuerlich. Über Teppiche die mit der Zeit nass und rutschig wurden, ging es bergab über Panzerplatten und Waldweg. Jeder war gut beraten, der das vorm Wettkampf mal Probe gefahren ist.

rene

Auf der Radrunde wurde es schnell sehr voll. Spätestens als nach einer halben Stunde auch noch die Frauen dazu kamen, war z.T. wieder Touratmosphäre und nach dem Rennen war das übliche Wehklagen über Windschattenfahren zu hören.

gruppe

Der einzige Kampfrichter tat zwar sein Bestes und verhängte ein gutes Dutzend Zeitstrafen, aber damit werden die Diskussionen nicht beendet sein.
Beim Laufen war wieder jeder für sich und es wurde nochmal spannend. Matze Kindel rollte das Feld wieder von hinten auf und lief mit der drittbesten Laufzeit noch in die Top Ten!

matze

Frank Manthey hatte sich schon auf dem Rad auf den 4.Platz der Masterswertung vorgearbeitet und sammelte auf der Laufstrecke auch noch den Rest ein. Mit einer Minute Vorsprung gewann er die Masterskonkurrenz.

frank

Auch beide Renés, Frankie, Pelle, Dob und Benajamin hängten sich noch mal richtig rein holten raus, was noch zu holen war.

dobpelle

Für die Männer reichte es am Ende zu Platz 11 und in der Abschlusstabelle zu Platz 9. Die Masters konnten zum 3.Mal den Tagessieg sichern und wurden damit auch Gesamtsieger 2010!

masters

Als Sahnehäubchen holte Norman Fenske den Gesamtsieg beim olympischen Sachsenring-Triathlon 2010. Ein rundum gelungener Saisonabschluss!!!

norman

Ergebnisse